Mit den Segways durch Wien!

Zwei Räder, 15 km/h, drei Männer - Eine Gang im Weichspülmodus

Eine Fahrt mit den Segways stand schon länger auf der Liste an Freizeitaktivitäten in Wien, die Wolfi mit uns machen wollte. Die elektrischen Roller testeten wir schlußendlich spontan entlang der Wiener Ringstraße und dem Donaukanal. Ein kurzes Video der Segwayfahrt gibt es übrigens auf unserer Facebook Seite.

 

Mit den Segways entlang des Rings – Ready, Set, Go!

Philipp und Wolfi auf den Segways
Philipp und Wolfi auf den Segways

 

Spätestens seit dem tödlichen Unglück von Jimi Heselden (damaliger Inhaber von Segway) im Jahr 2010 war der moderne Scooter in aller Munde. Durch das Ableben des Briten – der mit einem Segway im Gelände unterwegs war – sprang die PR Maschinerie des Unternehmens an. Aber keine Sorge: Wenn du dir einen Segway ausborgen möchtest, brauchst du keine Furcht vor Unfällen haben, wenn du folgende Regeln befolgst:

  1. Nicht freihändig fahren
  2. Bei Rot stehen bleiben
  3. Keine schnellen Bewegungen von links nach rechts (Gefahr des Umkippens)
  4. Genug Abstand zum Vordermann halten
  5. Auf dem Fahrradweg bleiben
  6. Nicht Rückwärts fahren (echt!)

 

Nach einer kurzen Einführung beim Segway Rental Store und einer kurzen Fahrt konnten wir bereits frohen Mutes verkünden alle Regeln gebrochen zu haben. Und ja! Es ist möglich von einem Segway zu fallen, wenn man es übertreibt. Trotz allem ist eine Fahrt auf dem Roller sicher und die Handhabung ist schnell zu erlernen. Soll es vorwärts gehen, lehnt man sich nach vorne, möchte man stehen bleiben muss der Oberkörper zurück gelehnt werden. Es ist eher eine Gefühlssache, denn schwierig zu erfassende Physik. Der Wendekreis ist minimal und die Übertragung der Körperhaltung auf den Segway schnell. Mit einem Helm ausgerüstet kann kaum etwas schief gehen.

Könnte dir auch gefallen:

Time Travel Vienna – Einen Besuch Wert?

Exit the Room – Oder auch nicht!

Mein Hechtsprung aus 4000 Meter Höhe

Waldseilpark Kahlenberg – Angst, Schweiß und Tränen

Unser erster Tauchkurs!

 

Wir hatten eine Stunde Zeit und umdrehten einmal den Ring und machten eine kurze Fahrt entlang des Donaukanals bis zur Rotundenbrücke. Ausreichend und sogar genug: Nach einer Stunde stehen, fangen die Füße dann doch ein wenig zu schmerzen an, da viel mit den Fersen und Ballen gesteuert wird. Das Benützen eines Segways fällt in Österreich übrigens in die StVO und wird dort als Fahrrad geführt. Mit sämtlichen Rechten und Pflichten.

Was mir nicht gefallen hat

Der Preis: €29 Mietpreis pro Segway und Stunde finde ich happig. Deshalb fällt mir es schwer ein Urteil zu fällen, denn die Fahrt selbst war witzig und etwas, was ich nicht jeden Tag mache, aber für fast €30 kann ich beinahe 25 Minuten Go Kart fahren. Und da ist der Thrill garantiert.

Die Geschwindigkeit: Während ich es auf dem Fahrrad genieße mit 15 km/h durch die Stadt zu bummeln, so ist es mir bei einem Segway doch etwas zu wenig. Bei dieser Grenze setzt ein Speed Limiter ein und macht es dem Benützer unmöglich schneller zu fahren. Selbst bergab. Das mag der Sicherheit dienen, jedoch schiebt in diesem Moment der untere Teil des Segways nach hinten und zwingt den Fahrer sich gegen die Lenkstange zu lehnen um das Gleichgewicht zu behalten. Nicht ideal!

Web: Segway Rental Store Vienna
Adresse: Parkring 18, 1010 Wien

 

Bist du schon selber mit einem Segway gefahren? Wie hat es dir gefallen?

Thomas
Über Thomas 28 Artikel
Thomas (31) - Ich habe schon ein wenig von der Welt gesehen, aber ich bleibe dabei: Wien ist mit seinem Angebot die schönste und beste Stadt der Welt. Die Schätze gehören also erkundet und deshalb ließt du hier meine Beiträge. Es ist die Leidenschaft zu gutem Essen und tollen Getränken, die uns verbindet und diese wollen wir teilen! Viel Spass!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Wolfgang
Gast

Kann Dir nur Zustimmen. War ein witziges Erlebnis. Was mir noch positiv aufgefallen ist….. auf einem Segway wird man von Passanten recht oft angelächelt und gegrüßt.