Clocktower – Ein Stück USA bei Wien

American Way of Eating

Ein Männerabend im Frühsommer 2016 führte uns in die American Bar Clocktower, einem Restaurant am Rande Wiens. Eine Fahrt lohnt sich dennoch, nicht nur wegen des Essens.

 

Clocktower - Die Bar: Amerikanisch stilvoll
Clocktower – Die Bar: Amerikanisch stilvoll

Irgendwie hat die Systemgastronomie oder genauer gesagt Themenrestaurants eine magische Anziehung. Nicht nur die spezielle Speisekarte, sondern vor allem das – wenn auch künstliche – Ambiente lässt immer mehr solcher Lokale aus den Boden wachsen.

Neben dem Fokus auf Qualität wollen viele Gäste auch einfach unterhalten werden. Und gerade für einen Männerabend oder Junggesellenabschied bieten sich solche Lokale natürlich an. Ein klassisches Thema ist in Europa immer wieder der Bezug zum „American way of life“. Schließlich fährt der richtige Amerikaner in Lederjacke auf seiner Harley Davidson, hört Country Music, trinkt täglich Whiskey und isst fette Burger. Gut, Letzteres stimmt sogar, wie ich bei mehreren Trips in die USA immer wieder feststellen konnte.

 

Clocktower – Amerikanisches Konzept bis in Detail

Als Burger- und Steakliebhaber entführte Wolfi uns Greenhorns ins Clocktower am Rande von Wien. Von außen wirkte das Lokal eher wie eine Fabrikhalle, ganz in orange und nur mit ein paar Fahnen gekennzeichnet. Ab dem Eingang wurde das Thema des Westernlokals aber voll durchgezogen.

Mehrere Harley Davidson, die meisten davon echt, zierten nicht nur das Lokal, sondern stellten auch Sitzmöglichkeiten entlang der Bar dar. Man rühmt sich dabei mit den teuersten Barhockern der Welt. Neben einer Jukebox, amerikanischen Zapfsäulen, einer Freiheitsstaue und Esskojen in Form von alten Holzfässern erinnerte vieles auch an klassische Diners, wie ich sie selbst in den Staaten kennerlernen durfte.

So sehr ich eigentlich auf authentische Lokale stehe, so sehr hat mich die Detailverliebtheit im Lokal fasziniert. Insgesamt fünf Themenbereiche liefert das Lokal auf zwei Ebenen. Aufgrund der Frühlingstemperaturen entschieden wir uns aber doch für den anliegenden Schanigarten, der vor Schirmen nur so wimmelte. Unser Kellner wirkte etwas übermotiviert, aber das ist mir in der Regel lieber, als wenn ich ständig nach einer Servicekraft Ausschau halten muss.

Schon beim Betreten des Lokals konnte man einen Blick in die Küche werfen, die Grillmeister standen nur verdeckt von einer Glaswand zum Gastraum. Gleich neben der Küche befindet sich ein Kälteraum, wo vor allem das Steakfleisch zum Reifen hängt. Das macht natürlich Lust auf wirklich gutes Essen, wobei es viele Themenrestaurants leider nicht schaffen.

 

Tolles Fleisch, Lecker Saucen. Ein guter Start im Clocktower

Chicken Wings, Spareribs und Fries - Eine tolle Vorspeise
Chicken Wings, Spareribs und Fries – Eine tolle Vorspeise

Wir bestellten, wie fast immer wenn drei hungrige Männer wie wir aufeinandertreffen, gleich mal eine Vorspeisenkombination bestehend aus Ribs und Wings. Ich muss zugeben, die Ribs waren nicht nur von der Beize her gut, sondern auch das Fleisch war besonders saftig, trotzdem mager und einfach lecker. Die Jungs hatten ihre Freude mit den Wings und die hausgemachten Dipsaucen erfreuten uns ebenso.

Obwohl wir eigentlich die Steaks probieren wollten, entschieden wir uns alle für Burger, zu groß war einfach die Auswahl. Eine ordentliche Portion erwartete uns, die 3 verschiedenen Arten von Fries als Beilage konnten uns alle überzeugen. Geschmacklich machten die Saucen in den Burgern viel her, das Fleisch war gut durch, wie ich es mir bei einem Burger erwarte.

 

Der BBQ Burger im Clocktower - Gute Qualität die mehr als satt macht
Der BBQ Burger im Clocktower – Gute Qualität die mehr als satt macht

 

Etwas enttäuscht war ich von der Auswahl der Getränke, die alkoholfreien Getränke waren offensichtlich aus dem Grapos-Sodaautomaten, ähnlich wie sie auch bei McDonalds und Co verwendet werden. Amerikanisches Bier gab es nur Miller, Craft Biere suchte ich leider vergeblich. Deshalb wurde es dann doch ein Wieselburger aus der Flasche, da weiß man, was einen erwartet und ich bin nicht so der Fan von Gösser Zapfbier.

Preislich war mein BBQ Burger mit € 11,90 inklusive Beilage absolut sein Geld wert, auch ein 250g Filet Steak um € 25,50 ist, sofern die Qualität meinen Erwartungen entspricht, angemessen. Für das Steak, von vielen im Internet als die besten der Stadt empfohlen, muss ich mich noch einmal überzeugen, vielleicht schafft es das Clocktower dann in unsere Top 5 der besten Steaklokale Wiens, bzw. der Umgebung. Der Ausflug für Outlaws wie uns kam gerade richtig, hungrig verließ keiner das Lokal. Interessantes Ambiente, sehr gepflegt und vom Speisenangebot genau das, was man sich erwartet.

 

Web: Clocktower Wien

Adresse: Ziegelofengasse 6, Brunn am Gebirge

Öffnungszeiten: Mo – So: 11:00 bis 24:00 Uhr; Küche: So-Do: 11:00 – 22:00 Uhr, Fr, Sa: 11:00 – 23:00 Uhr

 

Warst du schon im Clocktower? Wie hat es dir gefallen?

Über Philipp 20 Artikel
Stillstand ist für mich etwas ganz Schlimmes. Ich liebe es neue Dinge zu probieren, die Welt zu bereisen und Ideen zu entwickeln. Seit fast 10 Jahren bin ich selbstständig in mehreren Bereichen und da braucht man auch immer wieder Neues, um sich weiterzuentwickeln. Unsere Männerabende sind genau das: Immer wieder neue Ideen, Aktivitäten ausprobieren, auf die man selbst nicht kommen würde und das noch mit den besten Freunden. Ich freue mich auf euer Feedback!

1 Kommentar zu Clocktower – Ein Stück USA bei Wien

  1. Ich wurde im Clocktower angenehm überrascht. Das Essen war wirklich toll und vor allem die Einrichtung des Restaurants war bin ins letzte Detail dem Thema „American Restaurant“ angepasst. Ein absolut gelungener Abend!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*